Cevomat

  • Bürstentechnik

    Insgesamt vier Schwertbürsten reinigen Coilware aus Stahl, Edelstahl, Aluminium oder NE-Metallen beidseitig. Die Bürstenfilamente entfernen Verunreinigungen dabei effizient von der Oberfläche. Schmierstoffe verbleiben auf den Bändern und werden von den Bürsten gleichmäßig auf der Fläche verteilt.

  • Selbstreinigung

    In der Selbstreinigungseinheit werden die Linearbürsten für den industriellen Dauereinsatz permanent regeneriert. Rotierende Rakel und Druckluftdüsen lösen Partikel mechanisch und pneumatisch von den Linearbürsten. Die abgetrennten Partikel werden abgesaugt.

  • Flexpuffer und Parallelführung

    Jede Linearbürste ist auf einem Flexpuffer gelagert. Der Flexpuffer sorgt auch bei welligen Bändern für eine konstante Wischkraft. Die Parallelführung der Linearbürsten vermeidet, dass die Bürsten in Transportrichtung schnell laufender Bänder kippen. Die Bürstenfilamente bleiben auf diese Weise stets senkrecht zur Oberfläche und erzielen dadurch eine hervorragende Reinigungsleistung.

  • Crash Protection

    Die pneumatische Schnellverstellung hebt die Schwertbürsten in einer Crash-Situation schlagartig vom Band. Verbindungs-bzw. Störstellen am Bandanfang oder –ende können den Cevomat störungsfrei passieren. Der pneumatische Hub ermöglicht zudem einen einfachen Coilwechsel.

Flexpuffer

Die Linearbürsten sind auf pneumatisch geregelten Flexpuffern gelagert. Diese gleichen Materialdickenschwankungen aus und sorgen bei welligen Bändern für eine konstante Wischkraft. Außerdem werden die Linearbürsten parallel geführt, um zu vermeiden, dass die Linearbürsten in Transportrichtung schnell laufender Bänder kippen. Die Bürstenfilamente stehen somit ohne zu Überbiegen immer senkrecht zur Oberfläche und erzielen eine hervorragende Reinigungsleistung.

Anhebung der Bürsten im Kantenbereich

Die Oberfläche der Coilware wird an der Ober- und an der Unterseite von jeweils zwei Schwertbürsten gereinigt. Um die Filamente zu schonen und die Standzeit zu verlängern, werden die Linearbürsten im Randbereich etwas angehoben und treffen erst kurz nach der Kante auf die Oberfläche. Durch die entgegengesetzte Wischrichtung der vorderen und hinteren Bürsten wird dennoch die komplette Produktoberfläche gereinigt.

Thermische Selbstreinigung

In der Selbstreinigungseinheit reinigen Rakel und Druckluftdüsen die Linearbürsten permanent mechanisch und pneumatisch. Bei der optionalen thermischen Selbstreinigungsfunktion erwärmen Heizelemente die Gehäusewand der Selbstreinigungseinheit. Dadurch werden dickflüssige Schmierstoffe (Hot Melts) fließfähig. Das Partikel-Schmierstoff-Gemisch wird von den Filamenten getrennt und durch beheizte Kanäle abgesaugt. In einem Zyklon werden die schmierstoffhaltigen Aerosole vom Absaugluftstrom abgeschieden und in einem leicht zugänglichen Auffangbehälter gesammelt.

Pneumatische Schnellverstellung

Im Bedarfsfall heben Pneumatikzylinder die Schwertbürsten schlagartig vom Band. Poliereffekte werden vermieden und Verbindungs- beziehungsweise Störstellen können den Cevomat gefahrlos passieren. Die pneumatische Höhenverstellung ermöglicht schnelle Coilwechsel.

Fahrwagen

Bei der Ausführung mit einem C-förmigen Schutzgestell und einem Fahrwagen kann der Cevomat auch bei eingelegtem Blechband einfach aus der Linie gefahren werden. Dies ermöglicht eine einfache Wartung bei kontinuierlichen Prozessen.

Kontaktieren Sie uns

Blue Check Icon

...

Scroll to top Scroll to top