Montagegebäude

Surface Cleaning Technology

1981 Gründung der Firma als Ingenieurbüro durch Dipl.-Ing. Claus G. Wandres  
1984 Einzug in die ehemalige Dorfschule von Buchenbach,
im Ortsteil Wagensteig, Entwicklung und Produktion von
lufttechnischen Reinigungsanlagen
 
1987 Bau Montagehalle 1987 Blechhalle
1990 Entwicklung des ersten bürsttechnischen Reinigungsaggregates BRE 71  
1992 Entwicklung des Feucht-Wisch-Verfahrens,
das als Ingromat®-Verfahren zum Patent angemeldet wird
 
1993

Einführung des Cleaners CH 52 als bürsttechnische Reinigungsanlage
mit Teiletransport

 
1995 Beginn der eigenen Bürstenfertigung  
1998 Anbau „Schulgebäude“
Gründung der Tochtergesellschaft Wandres Corporation in USA, Ann Arbor
 
2000 Aufstockung Dachgeschoss Ur-Schulgebäude 2000 schulhaus
2002 Einführung der Schwertbürste BI 46  
2003 Entwicklung der Reinigungsanlage Evomat EVO 04 für die Reinigung von beölten Platinen für KFZ-Außenhautteile  
2004

Gründung der Schwestergesellschaft Wandres Brush-Hitec GmbH in Kirchzarten

Erweiterung der Geschäftsleitung durch Dipl.-Ing. (FH) Thomas Spehr

 
2006 Entwicklung der ersten Roboterschwertbürste BIR zur Reinigung von Karossen vor der Endlackierung  
2007 Bau Montagegebäude (2.300 m2) im Schwarzwaldstil 2007 schwarzwaldhaus
2009 Entwicklung des Ingro-Washers IGW mit einer Kombination aus Mikrofaserwischelementen und Linearbürsten  
2010 Umbau Dorfgaststätte (ca. 2.000 m²) als Büro und Elektroabteilung
Einführung der Schwertbürste Aqua 52: erstes Edelstahlprofil für Nassprozesse
2010 Hirschen
2013

Erweiterung der Geschäftsleitung durch Dipl.-Ing. Stephanie Wandres und Betriebswirtin Sylvia Wandres

Die Schwester Evelyn Rombach steigt in die Geschäftsleitung der Wandres Brush-Hitec GmbH ein

 
2015

Gründung der Tochtergesellschaft Wandres Cleaning Machinery in Schanghai

 
2016

Bau Produktionsgebäude in Stegen

 9567 Neubau Stegen klein